ARD wechselt HD-Produktionsformat

Nach einem Bericht von heise online will die ARD beim Produktions- und Austauschformat zukünftig auf das HDTV-Format 720p50 (1.280 x 720 Bildpunkte bei 50 Vollbildern pro Sekunde) verzichten und stattdessen ab sofort 1080i25 (1.920 x 1.080 Bildpunkte, 50 Halbbilder pro Sekunde) einsetzen.

Heise online beruft sich auf ein Schreiben des MDR, in dem erklärt wird, dass 720p als einheitliches HDTV-Produktions- und Austauschformat gescheitert sei. Die ursprüngliche Festlegung auf 720p50 als einheitliches Format für HDTV sei seinerzeit „vorbehaltlich der weiteren Marktentwicklung“ umgesetzt worden. Im weiteren Verlauf der Marktbeobachtung habe man aber festgestellt, dass sich „das Format 1080i/25 gesamtheitlich etabliert hat“.

Nach Angaben eines zuständigen MDR-Mitarbeiters soll 720p50 als Ausstrahlungsformat für Das Erste HD jedoch bis auf Weiteres beibehalten werden – man behalte sich eine Umstellung noch vor.

Das ZDF erklärte unterdessen, dass man dem Beispiel der ARD nicht folgen werde. Laut ZDF-Produktionsdirektor Dr. Andreas Bereczky werde das ZDF so lange in 720p50 senden, bis ein Umstieg auf 1080p50 möglich sei.
Eigenproduktionen, wie z.B. die vom ZDF produzierte Show „Wetten, dass..?“, würden demnach auch weiterhin im Format 720p50 hergestellt. In 1080i angeliefertes Fremdmaterial bei Spielfilmen oder der aktuell übertragenen Fußball-WM werde der Sender weiterhin in 720p50 konvertieren.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Der Fernsehbetriebsleiter des MDR, Andreas Vierling, sagte jedenfalls, die interne Umstellung auf die Produktion in 1080i/25 sei ausschließlich eine Entscheidung des MDR und bereits im Juni erfolgt.
    Also: ein Regionalsender innerhalb der ARD nimmt nun auch 1080i an. 720p50 muss weiterhin angenommen werden, weil es als Austauschformat festgelegt ist. Big Deal also !
    „Innerhalb der Produktionstechnikkommission der ARD – so sagt er – würde das Thema noch beraten.“
    Zur Umstellung des Ausstrahlungsformates gebe es derzeit beim MDR keine Überlegungen, so Vierling.
    Auch von Seiten der ARD hieß es, die Umstellung des Ausstrahlungsformates stehe zur Zeit nicht zur Diskussion.

    ZDF stellt es den Zulieferern ohnehin frei, welches Format sie anliefern und denkt nicht an irgend eine Umstellung und wird auch weiterhin 720p50 produzieren.
    Dazu kommt noch, dass in der Ausstrahlung ohnehin ein skaliertes Signal nach SVC vorgesehen ist, also ein SD Signal in einem Datenstrom mit einem 720p50.
    Die Kombinationen 1080i25 und SD sind (derzeit noch) nicht möglich.
    Schon allein der Umstand, dass Austauschformate auch zwischen ARD und ZDF festliegen und das ZDF 720p Material erwartet, wird das Format vermutlich bis 1080p50 weiter anlieferbar sein.

    Heise hat mal wieder viel heis(s)e Luft gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑