Gerücht bestätigt: Reel-Multimedia hat Insolvenz angemeldet

Nachdem der Online-Shop von Reel-Multimedia und die Hotline seit Anfang des Jahres nicht mehr erreichbar waren, häuften sich die Gerüchte um eine mögliche Insolvenz.

Heute wurde von Ibrahim Bas, Sales Manager von RMM, im Beitrag ‚Aktuelle Situation‚ im Supportforum bestätigt, dass die Geschäftsleitung der Firma Reel Multimedia Vertriebs GmbH bereits im Dezember 2012 aufgrund „drohender Zahlungsunfähigkeit“ beim Amtsgericht München einen Insolvenzantrag gestellt hat.
Maßgeblicher Grund hierfür war demnach die Schließung der Werke von „Guide-Trend Company Ltd.“ in China, die für Reel-Multimedia die Gehäuse der ReelBox Avantgarde hergestellt haben. Versuche, die Werkzeuge nach Europa zu bringen, um so die Produktion an neuem Standort weiterführen zu können, seien leider gescheitert.

Interessanterweise wurde bis dato noch kein Insolvenzverfahren eröffnet, wodurch derzeit sämtliche Geschäftsaktivitäten von RMM gesperrt sind. Entsprechend können aktuell keine Fragen zu Erfüllung von Garantieansprüchen, Rückerstattung geleisteter Vorkasse oder Rückgabe von Geräten, die bei dem von Reel-Multimedia beauftragten Service Center liegen, beantwortet bzw. bearbeitet werden.

Wie es in dem Beitrag weiter heißt, werden bis auf weiteres der Entwickler-Server, das Supportforum sowie alle anderen Service- und Support-Plattformen der Reel Multimedia Vertriebs GmbH von Herrn Bas privat finanziert weitergeführt. Des Weiteren will man nach Lösungen suchen, um die Ersatzteillieferung und einen Reparatur-Service für die ReelBoxen anbieten zu können.
Mit einem Teil des Entwicklerteams plant Ibrahim Bas die Weiterentwicklung des NetClient 2 und des geplanten Dual-Tuner-Moduls: „Ich habe da die eine oder andere Idee – sollten daraus Taten werden, so werde ich es u.a. hier bekannt geben.“

Das sind nun nicht gerade die Nachrichten, die ich mir für das reelblog im Jahr 2013 gewünscht habe. Voraussichtlich gehen die Lichter bei Reel-Multimedia aus, aber es könnte mit ein wenig Glück und bei entsprechender Unterstützung aller ReelBox-Fans weitergehen.

Ich halte Euch auf dem Laufenden!

14 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    habe bei Reel-Multimedia die AVG III anfangs Dezember 2012 bestellt, gegen Vorkasse. Wurde dann wegen Bauteilknappheit vertröstet, muss einfach warten. Übernimmt das jetzt die neugegründete Fima Roxxs vom Ibrahim Bas, wenn Suzana Bas die Reel aufgegeben hat? Für mich war das ein Weihnachtsgeschenk.

    • Du bist nicht allein. Ich bin auch so ein Gutgläubiger, der sich per Vorkasse Ende Dezember eine Freude machen wollte. Erst jetzt wurde mir klar, dass das Geld in Sand gesetzt ist. Man vertraut einem kleinen, innovativem Unternehmen und wird maßlos enttäuscht. Ich fürchte, wenn wir nicht den Laden stürmen, kriegen wir nie mehr einen Gegenwert.

  2. Mich trifft es genauso, offensichtlich wollte man im Weihnachtsgschäft noch abkassieren um dann kontrolliert die Insolvenz anzumelden.

  3. Hallo,
    den Reparaturservice braucht ihr nicht aufrecht erhalten !!! Das was ihr könnt kann jeder PC Fuzzi für kleines Geld (wenn man es nicht selbst macht). Die ernsthaften Probleme konntet ihr bei mir nicht reparieren/lösen (und das in der Garantiezeit). Freundlichkeit war zwar vorhanden, der service und die Herangehensweise waren katastrophal !!! Nehmt Euch das zu Herzen falls ihr was neues starten wollt. Das wird mit dieser Reputation eh fast unmöglich.

    Tschööö mit Ö

  4. Hallo,
    die extrem negativen aber wahren Kommentare werden sofort wieder gelöscht. SUPER !!! Ihr habts drauf !!!

    • Hier werden weder Kommentare gelöscht noch unterdrückt – sofern sie sich an die Netiquette halten.

      Und von wegen der freundlichen Anrede mit „Ihr“: Ich bin kein Mitarbeiter von Reel-Multimedia. Für mich kam die Nachricht der Insolvenz der Reel Multimedia Vertriebs GmbH im Übrigen gleichermaßen überraschend.

  5. Mir hat man am 27.12. (!) noch eine Mail geschickt, dass sich die Auslieferung meiner Reelbox A3 bis zur 10 KW 2013 verzögern wird.
    Zu dem Zeitpunkt muss doch schon eindeutig festgestanden haben, dass man insolvent ist.
    Ich bin riesig enttäuscht.
    Ich hatte zuvor 7 Jahre lang eine Reelbox light, die leider Im Herbst ihren Geist aufgegeben hat.
    Dann dachte ich..tu Dir was Gutes und hab mir eine A3 konfiguriert und 1295,00 Euro vorab gezahlt….

    Super…………

  6. Vielleicht interessant:

    Der Laden in der Feldmochinger Straße wird gerade aufgelöst. Die Roxxs Handels GmbH in der Murnauer Str. 265 , 81379 wird dort als Anlaufstelle genannt.

    Roxxs.de bei Denic:

    Domaininhaber: Ibrahim Bas
    Organisation: Bayern
    Adresse: Jakob-Hagenbucher Str. 12
    PLZ: 80993
    Ort: Muenchen
    Land: DE

  7. Mir wurde auch mitte Dezenber noch versprochen die Auslieferung verzögere sich mindestens bis mitte Januar. Vorauskasse in den Sand gesetzt? Wo kann man Rück forderungen stellen, weiss das jemand.

    Gruss aus CH

  8. Hat mich genau so erwischt,wenn jemand weiß wo man Rückforderung stellen kann wäre ich dankbar für eine mail !!!

    Gruß reico

  9. Tja, hat ja scheinbar eine Menge erwischt die jetzt auf ihr Geld warten.
    Komisch ist, das es erst heißt es sei der Versuch gescheitert die Werkzeuge nach Europa zu holen, dann aber die Nachfolgefirma, welche bereits eröffnet wurde als wir noch nichts von der drohenden Insolvenz wussten, heute bereits wieder die AVG liefern kann.
    Wenn das mal alles mit rechten Dingen zugeht.

    Bisher habe ich noch nichts rausgefunden über das Insolvenzverfahren. Wenn mal jemand den Insolvenzverwalter herausfindet wäre ich über einen Tipp dankbar.

    Gruss Larry

  10. hallo zusammen,
    habe auch schon mal geschaut und stelle fest! beim Amtsgericht München ist keine Insolvenz seitens Reel oder Bas angemeldet worden?!?!? wer es nicht glaubt, der kann nachsehen. Auf der Seite Insolvenzbekanntmachungen. de werden bundesweite alle Insolvenzanträge veröffentlich. ich habe alle durchsucht. NIX. ( suche mit detailsuche unter angabe Bundesland und Amtsgericht nach reel, dann werden alle insolveanträge ab 2004 angezeit ) denn wenn da was wäre könnte man sich an einen Insolvenzverwalter wenden, der die Gläubiger ( also auch die die Vorkasse gezahlt haben) bedienen muss.
    das würde auch erklären, warum die Firma Roxxs plötzlich Reel Produkte hat, die wären bei eine Insolvenz sofort gespert und bis zum Verfahren geblockt worden?
    wer es nicht glaubt, der schaue bitte selbst nach.

    • Manchmal sind die Details wichtig und entscheidend:

      Insolvenzantrag gestellt hat die Reel Multimedia Vertriebs GmbH, und zwar aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit.

      Laut Wikipedia ist die drohende Zahlungsunfähigkeit gemäß § 18 Abs. 2 InsO ein besonderes Antragsprivileg des Schuldners. Ein solcher Antrag wird nur dann zugelassen, wenn der Antragsteller absehen kann, dass seine Zahlungsmittel nicht ausreichen, um alle Verpflichtungen innerhalb eines überschaubaren Zeitraumes zu erfüllen. Das Gericht prüft hierbei sehr genau, ob tatsächliche Insolvenzgründe vorliegen und das Verfahren nicht in irgendeiner Weise missbraucht wird. Nach neuerer Rechtsprechung des BGH müssen mit dem Antrag auch entsprechende Nachweise vorgelegt werden.

      Zum anderen muss man zwischen der Reel Multimedia Vertriebs GmbH und Reel Multimedia unterscheiden. Auch die angesprochene Firma Roxxs ist offensichtlich eine reine Vertriebsgesellschaft und produziert keine der zum Verkauf angebotenen Geräte.

      • Hallo zusammen,

        die Roxxs Handels GmbH läuft auch auf Ibrahim Bas!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑