Kabel Deutschland erweitert HDTV-Angebot

Anfang Oktober wird Kabel Deutschland sein HD-Sender-Portfolio um acht hochauflösende Sender erweitern.

Ab dem 5. Oktober 2011 werden zunächst die HD-Pendants der ProSiebenSat.1-Gruppe, also ProSieben HD, Sat.1 HD, Kabel Eins HD und Sixx HD sowie Sport1 HD und Servus TV HD eingespeist. Im Dezember sollen dann zwei hochauflösende Pay-TV-Kanäle folgen. Konkrete Informationen, um welche Sender es sich handelt, will der Kabelnetzbetreiber in Kürze mitteilen.
Die Verhandlungen bezüglich einer Einspeisung des deutschsprachigen HD-Portfolios der RTL-Gruppe (RTL HD, RTL2 HD, Vox HD) ins Kabelnetz laufen nach Auskunft von Kabel Deutschland noch.
Insgesamt wird Kabel Deutschland bis Jahresende dann 26 HD-Programme im Angebot haben. Die öffentlich-rechtlichen Sender bleiben wie bisher unverschlüsselt und ohne Zusatzkosten mit geeigneten HD-Receivern für die Kabelkunden empfangbar. Voraussetzung für den Empfang der neuen privaten HD-Sender sind der Anschluss an das modernisierte Breitbandkabelnetz und ein auf 862 MHz aufgerüstetes Hausnetz.
Auch im Kabelnetz dürfte mit den von HD+ bekannten Aufnahme- und Time-Shifting-Restriktionen zu rechnen sein. Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN erklärte ein Sprecher von Kabel Deutschland, dass Aufnahmen von den Sendern gemacht werden können, alle weiteren Restriktionen aber in den Händen der Sendergruppen liegen würden.

Mit der Erweiterung seines HD-Programmangebotes will sich Kabel Deutschland nach eigenen Angaben in Zukunft verstärkt auf HDTV konzentrieren. Im Zuge dieser Neuausrichtung führt der größte deutsche Netzbetreiber ab Oktober auch eine neue Tarifstruktur ein; viele TV-Produkte erhalten zudem neue Namen.
Das neue Angebot für Eigenheimbesitzer und Eigentümer wird Neukunden unter dem Namen „Kabelanschluss HD“ für 18,90 Euro pro Monat zur Verfügung stehen. In diesem Paket sollen bereits bis zu sechs der neuen privaten HD-Sender sowie einen HD-Receiver oder ein CI-Plus-Modul enthalten sein.
Mit dem Paket „Kabel Digital“ können Mieter, die bislang nur analoges Kabelfernsehen empfangen haben, für 2,90 Euro monatlich den digitalen Empfang dazu buchen. Die neuen privaten HD-Sender sind hier nicht enthalten, lassen sich aber über das Paket „Privat HD“ mit ebenfalls bis zu sechs HD-Sendern der Privaten zusätzlich ordern.
Dieses Paket steht auch Bestandskunden zur Verfügung. Ab dem 5. Oktober können diese zu den neuen HD-Angeboten wechseln. Je nach Vertrag wird ein Aufpreis von bis zu 3 Euro fällig. Die Vertragslaufzeit beginnt dann erneut.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑