HD-Fernsehen: Hürdenlauf um Verschlüsselung

HDTV kommt nun endlich in Rollen, wird auf der IFA 2009 in Berlin sicher eines der Schwerpunktthemen sein, und doch droht Ungemach:
Wie es im Artikel ‚Neues Fernsehen in HD: Hürdenlauf um Verschlüsselung‘ der Deutschen Presse-Agentur (dpa) so treffend heißt, werden für den Verbraucher erst einmal Mauern vor die schöne neue Fernsehwelt aufgezogen. Die geplante Verschlüsselung von Programm-Angeboten und neue technische Standards im Bereich HDTV könnten für die Fernsehzuschauer zu einem Hürdenlauf werden.

Ob der Verbraucher dies tatsächlich akzeptieren wird, bleibt abzuwarten. Wenn – wie in dem Artikel beschrieben – die Sendeanstalten mit CI+ künftig darüber entscheiden werden, unter welchen Bedingungen und in welcher Qualität der Zuschauer einen Film ansehen und aufnehmen darf, dann müssten die Zuschauer für ein kostenpflichtiges Angebot und einem entsprechenden Mehrwert erst einmal überzeugt werden.

In diesem Zusammenhang darf man auch erstaunt sein über die im Artikel zitierte Aussage von Helmut Stein von der Deutschen TVPlattform, dass dem Zuschauer aber schließlich frei stehe, in welcher Qualität er künftig fernsehen will. „Er muss ja nicht im Sternerestaurant essen, er kann ja auch zu McDonald’s gehen.“

Der gesamte Artikel ist in den Online-Ausgaben nahezu aller großen deutschen Tageszeitungen nachzulesen, u.a. unter sueddeutsche.de.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑