Dropbox auf der ReelBox Avantgarde

Cloud Computing war eines der Top-Themen der IT-Branche im letzten Jahr. Eines der besten Beispiele hierfür dürfte der Online-Speicher-Dienst Dropbox sein. Dank einfacher Bedienung und gelungener Integration in alle gängigen Betriebssysteme inklusive der mobilen hat Dropbox die Nase vorn, wenn man von zu Hause oder unterwegs über PC, Laptop oder Smartphone Zugriff auf Dokumente, Fotos, Videos oder die Musiksammlung haben möchte.

Warum also nicht diesen Dienst auch für die ReelBox nutzen? Kein Problem!

Damit die Dropbox-Installation möglichst auch von Linux-Laien leicht umgesetzt werden kann, hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, die auf Grundlage der Software-Version 11.12, also Ubuntu 10.04, entwickelt wurde:

Schritt 1

Dropbox-Konto erstellen, soweit noch nicht vorhanden oder ein neuer, zusätzlicher Account eingerichtet werden soll.

Schritt 2

Telnet im Programm ReelBox Control Center (RCC) öffnen.

Alternativ können selbstverständlich auch andere Telnet-Clients wie z.B. PuTTY eingesetzt werden.

dropbox rcc

In den nächsten drei Schritten sind die folgenden Befehle an der Eingabeaufforderung einzutragen.

Schritt 3

Zum Wechseln der Benutzeridentität:

su reel

Schritt 4

Zum Download und automatischen Entpacken der Installationsdateien von Dropbox:

cd ~ && wget -O - http://www.dropbox.com/download?plat=lnx.x86 | tar xzf -

Abwarten, bis der Ladebalken 100% anzeigt und die Dateien fertig entpackt sind.

Schritt 5

Zum Starten der Installation:

.dropbox-dist/dropboxd

Schritt 6

Anschließend erhält man den Hinweis, die ReelBox über die angezeigte URL mit dem Dropbox-Konto zu verbinden:

„Gehe zu https://www.dropbox.com/cli_link?host_id=[xxx]&cl=de, um diesen Computer zu verknüpfen.“

Hierzu einfach im Telnet-Fenster die mit https: beginnende Adresse mit gedrückter linker Maustaste markieren und mit dem Kopieren-Befehl in der Symbolleiste übernehmen.

dropbox rcc2

Schritt 7

Internetbrowser öffnen und die kopierte URL durch Einfügen in der Adressleiste aufrufen.

Im erscheinenden Fenster wird man aufgefordert, sich mit den Benutzerdaten seines Dropbox-Kontos (s. Schritt 1) anzumelden.

dropbox dblogin

Nach der erfolgreichen Anmeldung kann man nun auf der ReelBox das Dropbox-Verzeichnis über Menü | Internet & Extras | Dateimanager im Ordner media/hd/home/reel/Dropbox öffnen.

dropbox rbdm

Schritt 8

Damit die Dropbox auch nach einem Neustart der ReelBox weiter aktiv bleibt, ist noch ein Startscript zu erstellen.

FTP im ReelBox Control Center öffnen und die hier zum Download bereitgestellte Datei dropbox.txt in das Verzeichnis /etc/init.d/ kopieren und anschließend die Datei in dropbox, also ohne .txt, umbenennen.

Schritt 9

Telnet im RCC öffnen und den laufenden Prozess mit der Tastenkombination STRG+C beenden.

In den nächsten drei Schritten sind die folgenden Befehle an der Eingabeaufforderung einzutragen.

Schritt 10

Zum Wechseln der Benutzeridentität:

su root

Schritt 11

Zum Setzen der Datei- und Ausführungsrechte:

chmod ugo+rx /etc/init.d/dropbox

Schritt 12

Zum Eintragen des Startscripts im System:

update-rc.d dropbox start 47 S . stop 47 S .

Ergänzende Hinweise

Die unter Dropbox eingerichteten Ordner lassen sich auch direkt mit den auf der ReelBox Avantgarde verfügbaren Multimedia-Verzeichnissen (Film-, Musik- und Bildarchiv) verknüpfen.

Um beispielsweise den vorinstallierten Ordner Photos der Dropbox mit dem Bildarchiv der ReelBox zu verlinken, gibt man im Telnet den Befehl

ln -s /home/reel/Dropbox/Photos/ /media/hd/pictures/Dropbox

ein. Zur besseren Übersichtlichkeit ist allerdings zu empfehlen, die Multimedia-Verzeichnisse der ReelBox in die Ordnerstruktur der Dropbox zu übernehmen. Entsprechend sähen die Befehle zur Erstellung der sog. Symlinks wie folgt aus:

ln -s /home/reel/Dropbox/music/ /media/hd/music/Dropbox
ln -s /home/reel/Dropbox/pictures/ /media/hd/pictures/Dropbox
ln -s /home/reel/Dropbox/video/ /media/hd/video/Dropbox
dropbox rbmv

Bei Problemen oder Anmerkungen zu dieser Anleitung bitte einfach einen Kommentar hinterlassen.
Wer noch kein Dropbox-Konto hat oder sich einen zusätzlichen Account anlegen möchte, kann sich gerne über den Link http://db.tt/3UymfwzG registrieren und sich so mit 250 MB von Dropbox kostenlos spendiertem Bonusspeicherplatz bedanken.

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. I have used dropbox for a while now, very uselfull, and now I also have my dropbox folders on the reelbox. Great !

  2. Hallo,
    hab mir gerade Dropbox installiert.

    Ich bekomme nach dem Anmelden folgende Meldung:
    „Wir haben diesen Host noch nie zuvor gesehen. Hast du die richtige ID eingegeben?“

    Im Dateimanager bekomme ich, wenn ich auf die Links zu Dropbox klicke „Access denied“.

    Kann mir hier jemand helfen?

    Danke.

    • Hallo,

      funktioniert denn die Anmeldung über den PC? Am besten nochmals die für die Anmeldung korrekten Daten (eMail-Adresse und Kennwort) prüfen.

      Eine mögliche Ursache für die o.a. Meldung bzw. den Fehler kann in Schritt 6 der Anleitung zu finden sein:
      Bitte unbedingt darauf achten, dass die im Telnet-Fenster erscheinende URL, also die mit „https:“ beginnende und mit „&cl=de“ endende Adresse, korrekt bzw. komplett übernommen worden ist.

      Gruss Joe

  3. Habs jetzt nochmal installiert direkt im Terminal der Reelbox. Hier konnte ich mich dann bei dropbox anmelden und hab die reelbox jetzt auch bei den angezeigten Geräten. Der Zugriff funktioniert jetzt.
    Gruß
    Winni

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑