Reel NetClient 2 offiziell angekündigt

Reel-Multimedia hat heute offiziell das Nachfolgemodell des Reel NetClient angekündigt.

Der auf dem stromsparenden Groveland-Chip von Intel (CE4257) basierende Reel NetClient 2 wartet mit einer Reihe hochinteressanter Neuerungen auf und setzt so mit seinen verbesserten Multimediafunktionen und dem optimierten Energieverbrauch auf dem Reel MultiRoom-Konzept auf.

NetClient2

AVC-HD, MKV, XVid, MP3, H.264, MPEG-4 und weitere Formate werden laut Informationen von Reel-Multimedia durch die neue leistungsfähige und für die Wiedergabe von AV-Daten optimierte Intel-Hardware mit 1,2 GHz Taktfrequenz in bester Bild- und Tonqualität unterstützt. Auch Bild im Bild (PiP) in HD soll nun möglich sein.
Im Betrieb soll der NetClient 2 nur 18 Watt benötigen; im Standby-Betrieb gerade einmal 0,25 Watt.
Auch bei den angebotenen Schnittstellen zeigt sich der neue Reel NetClient 2 zeitgerecht: Drei USB 3.0-Ports stehen für den Anschluss von USB-Geräten bereit. Zusätzlich ist der Nachfolger mit einem Multistandard-Kartenleser zum Lesen und Schreiben von Flash-Speicherkarten in den Formaten SD und MMC ausgestattet; unterstützt wird auch der neue Hochgeschwindigkeits-Flash-Speicher im SDHC-Standard (SD High Capacity bzw. SD 2.0) mit bis zu 16 GB Größe.
Des Weiteren verfügt das Gerät über einen optischen Audioausgang, eine HDMI 1.4-Schnittstelle und einen Mini-DIN-Ausgang, über den z.B. ein analoges HD-Signal im YUV-Format für ältere Fernseher oder Projektoren ausgegeben werden kann. Und last not least kann im internen 2,5“-Schacht mit SATA-Anschluss auch ein schnelles SSD-Laufwerk untergebracht werden.

Der Reel NetClient 2 soll zum zweiten Quartal 2012 im Fachhandel und bei Reel Multimedia erhältlich sein. Zum Preis konnte Reel-Multimedia noch keine verbindliche Aussage machen.

Weitere Informationen im RMM-Supportforum im Beitrag ‚NetClient 2: 3D, HDTV, Multimedia und Internet mit nur einem Gerät‚.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑