Hotfix zu Software Version 10.8.4

Aufgrund einer Änderung des USB-Protokolls gab es seit dem letzten Software-Update im Zusammenspiel mit den neuen OLED-Displays Probleme mit der Infrarot-Fernbedienung.

Die so genannten Tasten-Doppler, bei denen im Effekt ein Tastendruck von der ReelBox als doppelte Eingabe interpretiert wurde, sind mit dem gestern veröffentlichten Hotfix behoben.

Mit diesem Hotfix stellt Reel-Multimedia auch die offizielle Unterstützung für die externen OLED-Displays bereit.
Bei der für Mitte Dezember 2010 geplanten Auslieferung der Displays kam es aufgrund technischer Schwierigkeiten mit der IR-Empfangseinheit zu Verzögerungen, s.a. reelblog-Artikel vom 14. Dezember 2010.
Reel-Multimedia bot seinen Kunden damals an, die bestellten OLED-Displays trotz der fehlenden Fernbedienungsfunktion auszuliefern und ein Software-Updates schnellstmöglich nachzureichen. Alternativ konnten die Vorbesteller auf die Fertigstellung des finalen Softwarestands warten. Diesen Kunden werden die externen OLED-Displays ab kommenden Freitag zugesendet, wie RMM auf Nachfrage mitteilte.

Das Stable-Update kann über das Online-Update unter Setup | Installation | Onlineupdate installiert werden. Die Versionsnummer 10.8.4 bleibt auf dem alten Stand.

Weitere Informationen hierzu findet man auch im RMM-Supportforum in den Beiträgen ‚Reel OS 10.08.4 per online-update verfügbar‚ und ‚Fernbedienung – Wiederholrate der gedrückten Taste‚.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Reel beseitigt Probleme mit OLED-Panel bei Reelbox - Update

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑