Neue Firmware mit Multitransponder-Entschlüsselung

Mit einer neuen, im Testing stehenden NetCeiver-Firmware wird in Zukunft auf den Komponenten im Reel MultiRoom-System die Entschlüsselung mehrerer Transponder möglich sein.

Das bedeutet, dass die zu entschlüsselnden Streams von mehreren Tunern (Transpondern) speziell zusammengemischt durch nur noch ein CAM durchgeschleust werden. Laut Reel-Multimedia bedarf es eines „aberwitzigen HW- und SW-Aufwandes“, um die in dieser Form bislang wohl einzigartige Multitransponder-Entschlüsselung realisieren zu können.

Für Nutzer, die auf eine Smartcard angewiesen sind, wie z.B. Sky- und ORF-Kunden oder einige Kabel-Kunden, wird dies ganz sicher ein hochinteressantes Feature sein, da die Notwendigkeit einer zweiten Smartcard entfällt.
Mit dem Reel MultiRoom-System kann man so beispielsweise im Wohnzimmer einen verschlüsselten Film auf der ReelBox Avantgarde schauen und gleichzeitig über den NetClient im Nebenzimmer eine andere, ebenfalls verschlüsselte Sendung empfangen. Auch zwei hochauflösende PayTV-Sender lassen sich so parallel nutzen.

Die neue NetCeiver-Firmware steht ab sofort allen Testwilligen zur Verfügung. Da allerdings Modifikationen in der Software erforderlich sind, sollten auf Hinweis von Reel-Multimedia vorerst nur Experten den Test durchführen.

Alle weiteren, detaillierten Informationen hierzu können im RMM-Supportforum im Beitrag ‚NetCeiver 9C4 Multitransponder-Entschlüsselung‚ nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑