HDTV-Sender der Privaten ab Februar bei Tele Columbus

Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus plant ab Februar die Einspeisung der hochauflösenden Pendants von RTL, Sat.1, ProSieben, Vox und kabel eins in seinen unabhängigen Kabelnetzen.

Damit wäre Tele Columbus der erste deutsche Kabelnetzbetreiber, der die HDTV-Varianten der Privaten von RTL und ProSiebenSat.1 anbietet. Bislang sind die Programme ausschließlich über die Satelliten-Plattform HD+ empfangbar.

Die privaten HD-Programme sollen Teil des digitalen Basispakets DigitalTV Basic werden, das sich für 4,99 Euro pro Monat abonnieren lässt.
Eine Erhöhung der Abo- bzw. Kabelgebühren ist laut Dietmar Schickel, Geschäftsführer der Tele Columbus, nicht vorgesehen.

Nach den bislang vorliegenden Informationen wird es die umstrittenen Kopier- und Signalschutzforderungen der Privatsender auch im Kabelnetz geben.

Die öffentlich-rechtlichen HDTV-Sender Das Erste HD und ZDF HD werden zu den olympischen Winterspielen in den größten Teil der integrierten Netze von Tele Columbus eingespeist.

Auch Kabel BW möchte noch in diesem Jahr sein HDTV-Angebot weiter ausbauen. Es liegt nahe, dass auch hier die HDTV-Programme der Privaten Teil dieses erweiterten Senderportfolios sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑