HD+ für aktuelle Receiver

Nach einer aktuellen Meldung des Medienboten will der Satellitenbetreiber SES Astra auch bestehenden HDTV-Haushalten die Möglichkeit zum Empfang der Programme seiner geplanten Plattform HD+ bieten.

Aktuelle Digital-Receiver und TV-Geräte, die mit einer herkömmlichen Common-Interface-Schnittstelle ausgestattet sind, sollen dazu über ein so genanntes „Legacy-Modul“ und ein entsprechendes Software-Update für den Empfang der über HD+ angebotenen Sender kompatibel gemacht werden. Der Umstieg auf ein für HD+ zertifiziertes Endgerät könnte somit für bestehende HDTV-Haushalte möglicherweise entfallen.

Auch Sat+Kabel zeigt sich von den Informationen zur vollständigen Unterstützung von HD+ bei älteren bzw. aktuellen Receivern überrascht. Wie es im entsprechenden Artikel bei Sat+Kabel heißt, sollte der Empfang der neuen HD-Programme von RTL und Vox nach deren Ankündigung aus Gründen des „Signalschutzes“ ursprünglich nur für Receiver mit CI+-Unterstützung freigegeben werden.
Sat+Kabel hält es für denkbar, dass RTL zur Vermeidung etwaiger kartellrechtlicher Ermittlungen die Beschränkung auf CI+-Endgeräte vorläufig zur Disposition stellt. Immerhin sprach Astra bei der Ankündigung von HD+ von einer diskriminierungsfreien Plattform. Ob dies auch für die Hardware gilt, bleibt allerdings – wie Sat+Kabel richtig bemerkt – in der weiteren Entwicklung abzuwarten.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin gespannt ob sich das langfristig durchsetzt. HD+ und CI+ als Bevormundung der Kunden – ich glaube viele wundern sich bei der ersten Festplattenaufnahme warum’s nicht funktioniert :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑