Doch keine Nutzungsgebühren bei ProSiebenSat.1?

Der gestrige Bericht des Handelsblatts, nach dem ProSiebenSat.1 eine Nutzungsgebühr für Free-TV plant, sorgte pünktlich zu Beginn der Medientage München für einigen Wirbel.

Mittlerweile scheint ProSiebenSat.1 zurückgerudert zu sein. Es ginge es keineswegs darum, dass Zuschauer künftig für die bislang frei empfangbaren Sender wie ProSieben, Sat.1 oder Kabel 1 zur Kasse gebeten würden. „Die Sender bleiben gebührenfrei“, erklärte Ebeling gegenüber der Welt in einem Artikel der aktuellen Ausgabe vom 29.10.2009.

Auf Nachfrage des Mediendienstes DWDL wurde von ProSiebenSat.1-Sprecher Julian Geist mitgeteilt, dass es sich bei den Aussagen Ebelings nicht um eine Ankündigung von PayTV handele. Wenn von Nutzungsgebühren für ProSieben, Sat.1 und Kabel 1 gesprochen worden sei, dann beziehe sich das lediglich auf die hochauflösenden Sender der TV-Gruppe, also Pro Sieben HD, Sat 1 HD und Kabel 1 HD, die ab 2010 über die neue HDTV-Plattform HD+ ausgestrahlt werden sollen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑