Das fehlende Plus bei HD+

Seit dem 1. November 2010 verbreitet der Spartensender Sport1 seinen hochauflösenden Ableger über die Satellitenplattform HD+. Der allerdings sehr geringe Anteil an nativen HD-Inhalten führte zu Kritik bei den Zuschauern.

Gegenüber dem Branchendienst DIGITAL FERNSEHEN räumte ein Sprecher des Senders nun ein, dass Sport1 HD sich derzeit noch in der Startphase befinde. Durch entsprechende Investitionen wolle der Sender sicherstellen, „in absehbarer Zeit den Anteil an nativem HD-Programm signifikant ausbauen zu können“. Zudem befinde sich Sport1 „in Gesprächen mit verschiedenen Lizenzgebern und Produktionsfirmen, um das entsprechende Sendematerial künftig in HD-Qualität geliefert zu bekommen“.

So bleibt die Frage, ob ein Sender, der mit hochauflösender Qualität wirbt, aber noch nicht einmal ein Minimum an nativem HD-Content anbietet, hier nicht doch die Konsumenten täuscht? Wo ist das Mehr an HD, das HD+ mit seinem Plus verspricht?

Beim Betreiber HD+ hält man sich in dieser Sache zurück und lässt über seinen Sprecher, Michael Jachan, auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN erklären: „HD Plus ist die technische Plattform, die den Sendern ermöglicht, ihre Programme in HD zu zeigen.“ Was ein Sender daraus macht, bleibt also ihm überlassen.

Und von dem Vorschlag, native HD-Inhalte zur Unterscheidung zwischen „echtem“ und hochskaliertem HDTV klar zu kennzeichnen, ist man seitens HD+ natürlich wenig begeistert, würde es doch beweisen, dass aktuell ein Großteil des über HD+ ausgestrahlten Programms lediglich auf eine höhere Auflösung umgerechnet wird.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Sport1 HD ist die reinste Lachplatte. Von HD keine Spur, lässt man den wochenlang laufenden Moto GP Promotrailer mal weg. Dann noch fast den ganzen Tag call-in-Sendungen. Das ist purer Etikettenschwindel. Wo Sport und HD draufsteht, sollte auch Sport in Top-Bildqualität drin sein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑