ARD und ZDF lehnen Verschlüsselung ab

„Grundsätzlich lehnen ARD/ZDF die Verschlüsselung ihrer Programme generell ab“. Dies erklärte der ARD-Sprecher Harald Dietz gegenüber DIGITAL FERNSEHEN in einem Interview, das morgen unter www.digitalfernsehen.de veröffentlicht wird.

Wie bekannt übertragen der Österreichische Rundfunk (ORF) und das Schweizer Fernsehen (SF) ihre Programme verschlüsselt. Dennoch werde es keine Probleme mit dem ORF und dessen Erwerb der HDTV-Rechte für die Fußball-WM geben, so Dietz. „Wie schon im Vertrag für die WM 2006 haben sich ARD/ZDF auch für den Vertrag über die WM 2010 das Recht zur unverschlüsselten Satellitenübertragung gesichert“. Zudem seien ARD und ZDF berechtigt, die Spiele in HDTV-Qualität auszustrahlen.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Was diese Seitenhiebe seitens DF zum SF und ORF sollen bleibt mir wieder einmal ein Rätsel.
    Verschlüsselung:
    Versteht man es nicht oder will man es nicht verstehen?
    Dazu möchte ich auch gleich auf den darauffolgenden Beitrag bei
    http://www.digitalfernsehen.de hinweisen „Durch SAT-Verschlüsselung sind Programmeinkäufe finanzierbar“.

    Grüsse
    Pierre

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Top ↑